ZWOT ?

... ist eine Abkürzung und steht für Zusammen für starke Wissenschaft im Osten Thüringens.
Vier Schüler unseres Gymnasiums nahmen am 12.01.2014 am Carl-Zeiss-Gymnasium in Jena an diesem außergewöhnlichen Wettstreit teil.
24 Schülerteams aus den Gymnsaien Ost- und Mittelthüringens der Klassenstufen 7 und 8 starteten in einen fairen, fächerübergreifenden Vergleich.
Unsere Schule stellte das Team Nr. 15 mit Aline Schröter, Moitz Fiech, Plilip Geißler und zum wiederholten Male Oskar Brosig.
Der Wettbewerb wurde in zwei Durchläufen ausgetragen. In einem Durchlauf sollte die Mannschaft an aufeinanderfolgenden Stationen unter Aufsicht je eine experimentelle Aufgabe in Physik, Chemie und Biologie lösen. In einem anderen Durchgang waren Matheprobleme zu bewältigen und eine in englischer Sprache gestellte Geographie-Aufgabe englisch zu beantworten.
Entscheidend war, dass jedes Team mit neuen Erfahrungen bei dieser Form des Lernens an seine Schule zurückkehrt.
Wir gratulieren Aline, Moitz, Pilip und Oskar zur Bewältigung dieser besonderen Herausforderung!

53. Matheolympiade (2013/14)

Am 13.11.2013 wurde (nicht nur) an unserer Schule die erste Runde der 53. Mathematikolympiade ausgetragen. Es ging um geometrische und algebraische Beweise, um Kombinationen von Hölzern, um einbeschriebene Kreise und unglaublich viele Variablen.
Nichts
von all dem lies sich "einfach so" mit den klassischen Rechenwegen (die man aus dem Unterricht kennt) abarbeiten. Der fachliche Anspruch lag in jeder Klassenstufe deutlich über dem normalen Unterrichsstoff.
Klare Sache: Das war wieder Denksport vom Feinsten! Und alle 55 Teilnehmer sowie 18 Gastschüler der Grundschule haben sich ganz tapfer durchgebissen und mit ganz großem Respekt nach Lösungsmöglichkeiten gesucht.
Wir bedanken uns an dieser Stelle auch für das großartige Engagement der vielen ehemaligen Kollegen des Dörffelgymnasiums Frau Weber, Herr Dimler, Herr Steinbock und Herr Vogel für die Absicherung der Aufsichten und die ganz starke Hilfe bei der Korrektur sowie der REWE für die Hilfe bei der Verpflegung.
Ohne diese Helfer hätten wir das an einem Tag nicht geschafft!
 

Wir gratulieren den Denkern und Gewinnern:

Klasse Platz 1 Platz 2 Platz 3
5 Emma Mischur Lukas Wohlfahrt John Kurze
6 Natalie Geßner Vanessa Illgen Justin Meyer
7 Moritz Fiech Alina Schröter Max Weißig
8 Philip Geißler Marius Wiedemann
Martin Hupfer
 
9 Tom Jungnickel Karl Telle Mark Junker
10 Franziska Petzold Paul Steinbrecher Christopher Lätz
Sascha Schmidt
11 Anna Hemmann Kilian Schwabe  
12 Maximilian Oertel Florian Düwert  

 

Rauchende Köpfe und Hochspannung im Konferenzraum

Fachbereich Mathematik

Mathematik ist Leistungssport für's Gehirn und dient der Schulung von Analyse- und Denkstrukturen, die für jeden von uns im (späteren) Berufsleben bedeutsam sind oder werden. Wir schulen Vorstellungskraft und Denktechniken. Wir trainieren, sich das Unvorstellbare vorzustellen, zu greifen und zu beherrschen. Wir fragen nach der Unendlichkeit und entdecken den fundamentalen Zusammenhang zwischen Mathematik und der Natur, denn Mathematik ist keine Erfindung des Menschen, sondern eine Verwortlichung von Naturvorgängen, die nur uns Menschen möglich ist. Tiere springen und treffen, Zikaden schlüpfen nach 15 oder 17 Jahren zur Erhaltung ihrer Art und die Mathematik zeigt uns, warum das so ist.
Das tägliche Training mit Zahlen, Gleichungen, Funktionen oder Zeichnungen tut zwar weh und führt auch oft zur Verzweiflung, ist aber unerlässlich für die individuelle Persönlichkeitsentwicklung und für Erfolge in anderen Naturwissenschaften.
So hat die Mathematik an unserer Schule einen sehr hohen Stellenwert.