TI-nspire-Lizenz kostenlos!

Software und Apps zum Download

Texas Instruments™ bietet ab sofort befristet bis 30.06.2020 kostenfrei Softwarelizenzen zum freien Download an.

Zwar ist jeder Schüler ab Klasse 8 im Besitz eines TI-nspire CX CAS, jedoch ist ggf. die Software auf eine krumme Bahn geraten und nicht zurückgekehrt. Dafür gibt es Abhilfe.

Ladet Euch die TI-Software für PC, Mac oder iPad herunter.
Zumindest von der iPad-Version ist bereits bekannt, dass sie auch nach Ablauf der Testphase weiterläuft.

https://education.ti.com/de/resources/online-learning-program

Warum?
Weil die Arbeit am PC oder iPad beim Erstellen mathematisch/ naturwissenschaftlicher Texte und Arbeiten deutlich einfacher wird, die Verwendung zum allgemeinen Handwerkszeug gehört und dies hier eine einmalige Chance zur kostenfreien Anschaffung ist.



Abiturprüfung verschoben!

Covid-19: Thüringen verschiebt Abiturprüfungen

Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport hat entschieden, die Termine für die diesjährigen Abiturprüfungen zu verschieben. Ursprünglich war für den 30. April der Beginn der Abiturprüfungen vorgesehen.
Dazu Bildungsminister Helmut Holter: „Die Schließung der Schulen wegen der Covid-19-Pandemie hat vor allem die 6688 diesjährigen Abiturprüflinge in Thüringen in eine sehr schwierige Lage gebracht. Wenn die Schulen am 20. April, wie es derzeit der Stand der Dinge ist, wieder öffnen, dann hätte bereits am 30. April die erste Prüfung angestanden. Das können und wollen wir in dieser außerordentlichen Situation niemandem zumuten. Thüringen wird nach besten Kräften sicherstellen, dass jeder Schüler und jede Schülerin, der oder die in diesem Jahr an den Schulen eine Prüfung abzulegen hat, eine angemessene Vorbereitungszeit in der Schule erhält.“

Das Ministerium wird in Konsultation mit den Gesundheitsbehörden und der Kultusministerkonferenz rechtzeitig die neuen Termine für die Abiturprüfungen bekanntgeben. „Es bringt jedoch angesichts der aktuellen Lage nichts, jetzt schon einen festen neuen Termin festzulegen, den wir später eventuell noch einmal verschieben müssten“, so Minister Helmut Holter.

Alle anderen Prüfungstermine bleiben von der Entscheidung zunächst unberührt. Zunächst war wegen des nahen ersten Prüfungstermins beim Abitur eine Entscheidung hier dringlich.

Diese Medieninformation wurde veröffentlicht unter
https://bildung.thueringen.de/ministerium/medienservice/nachrichtenarchiv

Abend der Wissenschaften 2020

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, Schüler, Eltern, Gäste, Besucher und Freunde unseres Gymnasiums,

unter Berücksichtigung der derzeitigen allgemeinen Verunsicherungen und einer nicht absehbaren weiteren Entwicklung der Infektionslage in der Bundesrepublik Deutschland bezüglich möglicher Infektionen mit dem COVID-19 Erreger, hat sich die Schulleitung des Georg-Samuel-Dörffel-Gymnasiums auf Anraten des zuständigen Gesundheitsamts des Landkreises Greiz dazu entschieden, den geplanten
Abend der Wissenschaften“ am 13. März 2020 abzusagen.

Wir bedauern diese Entscheidung. Ich möchte allerdings ausdrücklich betonen, dass es keinerlei Erkrankungs- oder Verdachtsfälle bezüglich des CONVID-19 Erregers an unserem Gymnasium gibt.
Diese Entscheidung dient ausschließlich der gesundheitlichen Vorbeugung.


Ich bedanke mich ausdrücklich trotz jetziger Absage für Ihr Engagement und für Ihre Bereitschaft.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Michael Kirbach
Schulleiter (m.d.W.d.G.b.)


 

Wenn Bilder duften könnten!

20200218_113630
20200218_113647
20200218_113659
20200218_113741
20200218_113928
20200218_114045
1/6 
start stop bwd fwd
Gestern waberte so ein herrlicher Duft von schmackhaften Dingen durch unser Schulhaus, dass ich nicht anders konnte als diesem Duft zu folgen. Er zwang mich zwei Treppen tiefer in den sagenumwobenen Raum 04, der nur von erprobten Küchenfeen betreten werden darf. Mir tropfte der Zahn an diesem Dienstag. 
Vor mir tat sich ein Gewimmel eifriger SchülerInnen auf, die mit scharfen Werkzeugen Gemüse maltretierten oder in heißen Pfannen Leckeres zubereiteten. Mit dem schmeichelnden Kommentar einer lieben Küchenfee "Wir haben jetzt keine Zeit für Sie!" flog ich achtkantig aus der Küche. Aber nicht ohne vorher noch eins zwei Fotos geknipst zu haben. 
 
Auf dem Gang zur Besinnung gelangt, hörte ich Gemurmel aus einem Raum am Ende des Ganges (Ich liebe diese indische Metapher....). Meine Erscheinung in diesem Raum ließ eifrige Büroangestellte hochschrecken: "Was machen Sie denn hier?". Ich geriet in die Fänge der Finanzjongleure - wohl die Vorgesetzten der schon erwähnten Küchenfeen. Ich erklärte kurz mein Gesinnen und schon durfte ich das Handy für ein Abschiedsfoto zücken.
Erfolg auf voller Linie! 
Ein großes Dankeschön an die Macher der "Grünen Küche" aus der Klasse 9a. Es lohnt sich eben, wenn die richtigen Leute an den richtigen Stellen ihren Enthusiasmus entfalten. Hut ab vor so viel tollem freiwilligen Fleiß, der vielen Dörffelianern als leckeres Allerlei über den Gaumen rutscht.
Ich wünsche mir mehr davon!
Text & Bild: fs

Vorlesewettbewerb

Wer ist der beste Vorleser/die beste Vorleserin am Georg-Samuel-Dörffel-Gymnasium?

Um diese Frage beantworten zu können, wurden in unseren beiden sechsten Klassen alle Schülerinnen und Schüler aufgefordert, einen Roman ihrer Wahl vorzustellen und eine interessante Stelle daraus vorzulesen. Auf diesem Wege ermittelte jede Klasse ihre drei besten Vorleser, die am 19.11.2019 in unserer Schulbibliothek gegeneinander antraten. Die Aufregung bei den Vorlesern war deutlich zu spüren. Immerhin galt es eine Jury bestehend aus zwei Lehrerinnen und zwei Schülerinnen zu überzeugen.
Jeder Schüler stellte zunächst ein selbst gewähltes Buch vor. Anschließend musste ein von der Jury ausgewählter fremder Text möglichst betont und fehlerfrei vorgelesen werden. Das Publikum und die Jury waren begeistert. Jeder Teilnehmer hatte sich sehr gut vorbereitet. Am Ende konnte sich Marie Helmesen aus der Klasse 6b durchsetzen und wird unsere Schule beim Kreisentscheid vertreten.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg auf der nächsten Stufe!

Frau Wöpke, Frau Baumgärtel

An der Universität

Mit dem Mathekurs in Ilmenau

21Ma1_Lens
21Ma1_VISTA_1
21Ma1_zGalvanik
21Ma1_zWasserstoff
zEssenmarke
1/5 
start stop bwd fwd
Unsere Kursstufe 11 hat am 10.12.2019 einen Studientag eingelegt. Der Kurs eA Mathe griff das Thema direkt auf und fuhr an die TU Ilmenau. Hier erhielten wir nicht nur eine professionelle Führung und Einblicke in das Studentenleben, sondern auch Vorführungen im Institut für Galvanik und Batterieforschung, im Labor für Oberflächenbeschichtung sowie im Praktikumsraum für röntgen-spektroskopische Materialanalysen.
Dr. Stich erklärte anschaulich, weshalb man den "Handy-Akku" - den Lithium-Ionen-Akku "immer so um die 50% herum" geladen haben soll und ständiges Vollpumpen eher schlecht ist. Das Zuschauen in den Laboren war eine Augenweide! Lern- und Arbeitsbedingungen vom Feinsten. Alles da zum Forschen für die Zukunft!

Gleich im Anschluss ging es um Hochspannung: Zahlreiche Experimente im Faraday'schen Käfig verlangten nach Gehörschutz und erstmals sahen wir eine Weihnachtspyramide, die nur von knisternden Spitzenentladungen angetrieben wurde. Wir wissen jetzt auch, weshalb einige Bereiche der Wartburg wohl nie vom Blitz getroffen werden.
Faszinierend der Besuch der VISTA-Halle, in der aktiv u.a. an der Vernetzbarkeit von Fahrzeugen geforscht wird. Es war schon außergewöhnlich, dass wir hier rein durften. Von diesen Anlagen gibt es derzeit nur sehr wenige auf der Welt und in Ilmenau forscht man hier mit Studenten direkt am Zahn der Zeit aus der Praxis für die Praxis. Vielleicht forscht hier demnächst auch wieder ein Dörffelianerin...
Klar trifft man auch Studenten, die über den studentischen Alltag berichten. Klingt vieles zunächst nach Freizeit, aber in der Tiefe stecken Übungsserien, aktives Selbststudium, Hausarbeiten und das Aufarbeiten von Vorlesungen. Und absolute Eigenverantwortlichkeit. Und Studentenclubs. Und modernste Sportanlagen.
Und Essen in der Mensa. Zum Preis für Studenten. Zur Menge von Stahlarbeitern. Gute Restaurantqualität. Fleisch, Fisch, Vegetarisch. Sorry, dass ich das mal anmerke: Häufig ist für die Schulspeisung 1€ noch zu viel...
Auf der Heimfahrt war es unterdessen recht ruhig im Bus. Bis auf den Fahrer durften alle in tiefe Gedanken versinken und im Schlaf die Erlebnisse verarbeiten.
Unser Dank geht an alle beteiligten Dozenten und an die perfekte Orga durch die TU.
Wir hattten einen richtig gelungenen Tag!
Ilmenau - Himmel blau.

TuB: WBeer