Gesundheitskonzept

Gesundheitskonzept des Georg-Samuel-Dörffel-Gymnasiums

„Gesundheit ist weniger ein Zustand als eine Haltung, und sie gedeiht mit der Freude am Leben.“ ( Thomas von Aquin)

Unser Alltag ist geprägt durch mangelnde Bewegung- das betrifft auch unsere Schüler und Schülerinnen. Nach einem langen Schultag, den sie zum großen Teil im Klassenverband und sitzend verbringen, fahren die meisten mit dem Bus nach Hause. Den Nachmittag verbringen die Schüler und Schülerinnen allein am Schreibtisch oder in ihrer Freizeit vor dem Fernseher, dem Computer, am Handy. Unser Gesundheitskonzept setzt sich deshalb aus den Bausteinen
Wohlfühlen, Prävention, Aktion und Aufklärung zusammen:
Wohlfühlen
Unsere Schule soll ein Lernort sein, an dem sich Schüler und Lehrer wohlfühlen, in der sich viele Menschen begegnen, die freundlich miteinander umgehen sollen. Im Folgenden wird beschrieben, wie wir dieses Klima des Wohlfühlens unterstützen wollen:

Beratungslehrer:
Frau Werner, Frau Dinkler beraten Schüler und Schülerinnen mit verschiedenen Lernproblemen und emotionalen Konflikten, sowie zur Studien- und Berufswahl.
Gespräche mit Beratungslehrern werden im Beratungsraum geführt.

Vertrauenslehrer:
Frau Andre und Herr Gerbet koordinieren die Arbeit der Schülersprecher, sind erste Ansprechpartner bei Konflikten, organisieren Schulveranstaltungen wie das Bergfest.

Paten:
SchülerInnen der 5. Klassen können sich jederzeit vertrauensvoll an ihre Paten aus den 10. Klassen wenden.

Streitschlichter:
Die Streitschlichtergruppe besteht aus SchülerInnen der Klassen 5 - 8, die sich regelmäßig zwecks Ausbildung und Fortbildung treffen. Einladende und freundliche Gestaltung des Schulgebäudes, sowie der Klassen- und Fachräume durch Schülerarbeiten des Kunstunterrichtes, Projekte der einzelnen Fachunterrichte.

Essensversorgung:
Schüler und Lehrkräfte haben die Möglichkeit, in 2 Hofpausen die Mittagessensversorgung durch Wakos zu nutzen

AG-Angebote wie Chor, Schwarzlicht, Sport, Biologie, Schach, Soundtech-AG u.a. geben Möglichkeiten zur musisch-kulturellen, sportlichen, naturwissenschaftlichen Selbstverwirklichung und Identifikation mit der Schule und einer sinnvollen Freizeitgestaltung
Prävention
Dieser Baustein hängt eng zusammen mit der Aufklärung zu Fragen der körperlichen und mentalen Gesundheit im Rahmen des Fachunterrichts. Wir wollen aufklären und vorbeugen, weil uns die Zukunft unserer Schüler und Schülerinnen am Herzen liegt.
Prävention bedeutet an unserer Schule:
  • Striktes Rauchverbot an unserer Schule und auf dem gesamten Schulgelände: Die Einhaltung des Rauchverbotes wird durch alle Lehrer unter Mitwirkung der Schüler kontrolliert und durchgesetzt.
  • Verbot der Nutzung von Handys während der Schulzeit zur Verhinderung von sozialer Isolation, Anregung von direkter Kommunikation (Vgl. HO).
  • Theater in der Schule: In Zusammenarbeit mit TPT Gera- Altenburg und Weimarer Theaterfabrik finden regelmäßig Aufführungen und anschließende Diskussionen zu folgenden Themen statt:
    Klasse 5: Gegen Rassismus
    Klasse 6: Zivilcourage
    Klasse7/8: Online-Sucht// Alkohol-Sucht//Drogen-Sucht/ Mobbing
    Klasse 8/9: Crystal (aktuelle Produktion „Vom Gefühl her“ u.a.)
Geplante und durchgeführte Projekte
(in Zusammenarbeit mit Schulsozialarbeitern:)
  • Klassenstufe 5/ 6: Soziale Kompetenzen
  • Klassenstufe 7: Umgang mit digitalen Medien
  • Klassenstufe 8: Alkohol (KlarSicht)
  • Klasse 9: illegale Drogen („High 5“)
  • Elternarbeit: Elternabend- Suchtberatung Diako Greiz (Frau Kettler)
  • Weiterbildung Kollegium: Frau Werner// Frau Kettler
Aktion
Wir wollen etwas bei unseren Schülern und mit unseren Schülern bewegen:

Aktion Schülerfirma:
Schülerinnen und Schüler der Schülerfirma organisieren die Nachhilfe bei Lernschwierigkeiten zwischen Tutor und Schüler in Absprache mit den Fachlehrern.

Schwimmunterricht:
in Kooperation mit der Stadt Weida im Freibad

Badfest:
Neukonzeption durch Zukunftswerkstatt Kl. 9 Frau Franke-Lippold
Sportwettkämpfe auf Schul-/ Stadt- und Landesebene, Sommer-/Winterolympiade in 2 jährigem Wechsel
Vielfältige Sportangebote als Arbeitsgemeinschaften im Nachmittagsbereich, auch in Kooperation mit Sportvereinen.

Wochentag Zeit Ort Zielgruppe Leiter
Mittwoch 15:00-16:30 TH Gymnasium VB Mädchen, 7-12 Herr Kotsch
Montag 15:00-16:30 TH Gymnasium LA Klassen 5-12 Herr Sterner
Donnerstag 15:00-16:30 TH Gymnasium Bb Klassen 5-10 Herr Griebenow
Dienstag 15:15-16:15 TH Gymnasium Zumba ab Kl. 7 Frau Kotsch

Bewegungsfreundliche Gestaltung des Schulhofs: Die Schüler können in den Hofpausen Sportgeräte ausleihen und dadurch in den Pausen regelmäßig aktiv sein. Weitere attraktive Bewegungsmöglichkeiten auf dem Schulhof ergeben sich durch Volleyballplatz und Tischtennisplatten. Bänke und Grünanlagen dienen der Erholung. Der Schulgarten mit Teichanlage, Kräuterspirale und grünem Klassenzimmer wird auch für Unterrichtszwecke genutzt.

Im Unterricht wird in zwei Klassenräumen ein sogenannter Stehtisch eingesetzt. An diesem können motorisch unruhige Schüler stehend den Unterricht verfolgen und durch die erhöhte Schreibplatte auch mitschreiben. Dieses Angebot wird besonders gern von unseren Jüngsten genutzt.
Aufklärung:
Wichtig ist, dass unsere Schüler und Schülerinnen ein Bewusstsein für ihren Körper und ihre Gesundheit entwickeln. Das geschieht hauptsächlich im Unterricht der Fächer Biologie, Sport, Religion und Ethik. Weitere Informationen sind den Stoffverteilungsplänen dieser Fächer und dem Gesundheitskonzept der Schule zu entnehmen.

Nächstes Event...

Schulstart

19.08.2019 - 7:45 Uhr

Beginn des Schuljahres 2019/20 für alle Thüringer Schüler.

Noch



Countdown
abgelaufen